Projekt der „Hunde-AG“

Eva, Heinrich, Maikel, Harvey, Sonia, Carim und Simon aus der Stufe 3 haben sich in der „Hunde-AG“ lange und intensiv auf einen besonderen Tag vorbereitet. Sie haben eine Vielzahl an Stationen rund um das Thema „Hund“ vorbereitet und alle Schüler der Stufe 2 eingeladen, diese auszuprobieren. In der Vorbereitung haben die Drittklässler alle Aufgaben selbst erprobt, das Erklären, Helfen und Kontrollieren geübt und ihr eigenes Wissen über Hunde erweitert. Sehr aufmerksam haben sie die Stationsaufgaben geprüft und einige Veränderungen und Vereinfachungen erstellt. Dabei sind tolle neue Kreuzworträtsel und Leseaufgaben entstanden. Die eingeladenen Gäste aus den Klassen 2a, 2b und 2c waren sichtlich begeistert von den vielen, schönen Aufgaben. Am Ende gaben sie den Helfern ein überaus gutes Feedback: Daumen hoch!
Auch die Lehrerinnen waren begeistert. Nicht nur von den Aufgaben, sondern auch von den Drittklässlern, die an diesem Tag die Rolle der Lehrer übernahmen. Eva, Heinrich, Maikel, Harvey, Sonia und Carim wurden intensiv gefordert und mussten viel erklären, helfen und kontrollieren. Diese Aufgabe haben alle hervorragend gemeistert, bestätigte auch ihre AG-Lehrerin Frau Schumacher. Bestimmt wäre auch Oskar, der Schulhund und „heimliche Leiter“ der Hunde-AG begeistert, denn durch das Projekt „Lernwerkstatt Hund“ haben wieder viele Schüler und Schülerinnen etwas über Hunde gelernt. Und je mehr Menschen über Hunde wissen, desto besser können sie mit ihnen umgehen. Zudem wurden quasi nebenbei Kommunikation und Kooperation geschult, ein wichtiges Ziel dieses Projektes.

 
  

Die Fotos und ein Bericht zur Lohmarer ART 2018 sind online!