Teilnahme der GGS Lohmar Waldschule am Projekt „Begabungsföderung“

Das neue nordrhein-westfälische Projekt der Begabungsförderung, die „Zentren Begabtenförderung NRW“, findet unter dem Dach des Netzwerks „Zukunftsschulen NRW“ statt.

23 Schulen unterschiedlicher Schulformen (Schwerpunkt Grundschulen) werden in 6, teilweise bezirksregierungsübergreifenden Netzwerken ihre bereits hochkarätigen Konzepte der Begabungsförderung fortentwickeln und im Anschluss an das Projekt anderen Schulen des Netzwerks „Zukunftsschulen NRW“ beratend zur Seite stehen.

Die landesweiten Netzwerke werden in der dreijährigen Projektphase von der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster (Herr Prof. Dr. Christian Fischer) und der Fachhochschule Münster (Herr. Prof. Dr. El-Mafaalani) wissenschaftlich begleitet. Ziel der Zusammenarbeit ist die Erweiterung und Vertiefung einer diversitätssensiblen Begabtenförderung in NRW.

Frau Boettcher (Fachkollegin für die Sprachförderung von Kindern mit Fluchterfahrungen sowie von Kindern mit geringen oder keinen Deutschkenntnissen) und die Schulleiterin Frau Pössinger haben dazu an der  Auftaktveranstaltung der „Zentren Begabtenförderung NRW“ am 20. Dezember 2016 in die Wuppertaler Stadthalle teilgenommen.

Zum Vergrößern auf das Bild klicken!

 

 
  

Im Menü unter "Aktuelles aus der Waldschule" gibt es oft Neues zu entdecken ...
... zum Beispiel Bilder und Bericht zum diesjährigen Erntedankgottesdienst.