St. Martin

Immer am 10.11. eines jeden Jahres findet für die Lohmarer Grundschulkinder der St. Martins-Zug durch Lohmar statt. Organisiert vom Förderverein der freiwilligen Feuerwehr startete dieser in diesem Jahr wieder von der Hermann-Löns-Straße beginnend in Richtung Feuerwehr, wo die Weckbrote verteilt und das Feuer entzündet wurde. Auch in diesem Jahr nahmen die Kinder der drei städtischen Kindertagesstätten teil, so dass ein fast endlos erscheinendes Lichtermeer von selbstgebastelten Laternen auf der Straße zu sehen war.
Liebevoll, teilweise mit Unterstützung von Eltern, bastelten die Kinder der Grundschule ihre Laternen zu verschiedenen Themen selber und trugen diese stolz durch die Straßen.
Am Feuer angekommen konnten alle St. Martin auf seinem Pferd bewundern und sich am Feuer wärmen. Im Anschluss bot der Förderverein der Schule Glühwein und Kinderpunsch zum Verkauf an und die Feuerwehr Würstchen und Reibekuchen.
Noch bis zum Beginn der Adventszeit können die selbstgebastelten Laternen im Foyer der Schule bewundert werden.

St. Martin 2021

St. Martin in Zeiten der Pandemie - St. Martin im Jahr 2021
In diesem Schuljahr freuten sich die Schülerinnen und Schüler der GGS Lohmar Waldschule sehr darüber, dass der traditionelle St. Martins-Umzug am 10.11., der durch die Feuerwehr der Stadt Lohmar organisiert wird, trotz steigender Coronazahlen stattfinden konnte. In einem langen Zug ging es abends durch die Straßen der Stadt Lohmar, am Feuer auf dem Vorplatz an der Feuerwehr vorbei bis zum Parkplatz am Donrather Dreieck, wo sich dann der Zug auflöste.
Der eigentliche Martinstag, und damit der 11.11., wurde wie bereits im letzten Jahr in den Klassen gefeiert. Die von der Feuerwehr gespendeten Weckbrote wurden geteilt.  Der Gedanke des Teilens wurde damit nicht nur in jeder einzelnen Klasse gelebt, sondern durch das Mitbringen  haltbarer Lebensmittelspenden für die Lohmarer Tafel ergänzt.
Die Bilder zeigen die große Spendenbereitschaft der GGS Lohmar Waldschule.

St. Martin 2020

Sankt Martin teilt - wir auch!
Coronabedingt ist der traditionelle Martinszug in Lohmar ausgefallen, und auch unser jährlicher Erntedankgottesdienst konnte nicht stattfinden. Daher hatten wir uns überlegt, das diesjährige Martinsfest mit dem Erntedank zu verbinden, für den unsere Schüler traditionell Lebensmittel für die Lohmarer Tafel sammeln und spenden. Beide Themen haben direkt mit dem Thema „Teilen“ zu tun und passten daher perfekt zu diesem Tag.
Die Kinder der Waldschule feierten in ihren Klassen den Martinstag, lauschten der Martinsgeschichte, bastelten kleine Tischlaternen, hörten Martinslieder und teilten sich die Weckmänner, die von der Lohmarer Feuerwehr dankenswerter Weise gespendet wurden. In der ersten großen Pause spielte Herr Bollmann am Klavier stimmungsvolle Musik rund um Sankt Martin, die viele Schüler und Lehrer berührte und innehalten ließ.
Im Foyer konnten alle die zahlreichen Lebensmittelspenden bewundern (siehe unten), die dort gesammelt und aufgebaut waren.
Ein von allen Seiten gelungener Tag!
Vielen Dank den zahlreichen Spendern!